Viel Nebel, kein Rennen und auch keine Berichte

Kategorie: VLN Montag 15. September 2014 - 11:06

Bei solchem Nebel ist Motorsport nicht möglich (Foto: Hardy Elis).

Außer Spesen nichts gewesen - so könnte man den 8. Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft auch beschreiben. Außer einer knappen Stunden Zeittraining drehte sich am Samstag in der VLN kein Motorsportrad. Zumindest nicht auf der Piste, dafür aber beim Einladen in die Trucks. Um 14.05 Uhr sagte VLN-Geschäftsführer Karl Mauer den Lauf ab.

Grund dafür war der dichte Nebel vor allem im Bereich der Start- und Zielgeraden. Auch ein Rettungshelikopter hätte nicht landen können, was aber zwingend für einen reibungslosen Ablauf nötig gewesen wäre. So mussten also alle Fahrer, Teams und Fans ohne ein Rennen wieder abreisen.

In der Konseqeunz heißt das: die VLN-Saison 2014 besteht aus maximal 9 Läufen. Daher wird es auch nicht zwei sondern nur ein Streichergebnis am Ende der Saison geben.

ringticker.de verzichtet darauf, sämtliche Berichte von Fahrern und Teams zu veröffentlichen, da in allen eh nur stehen wird, dass das Rennen ausgefallen ist.