TAM-Racing hat einen weiteren Sieg im Visier

Kategorie: RCN Freitag 29. August 2014 - 14:02

Christopher Gerhard will wieder in der RCN gewinnen.

TAM-Racing aus Niederkrüchten reist erneut in die Eifel. Nachdem das Team zuletzt beim Porsche Carrera Cup Deutschland im Rahmen der DTM auf dem GP-Kurs des Nürburgrings unterwegs war, ist diesmal die Nordschleife das Ziel. Stammpilot Christopher Gerhard (Viersen) fährt beim sechsten Lauf der Rundstrecken-Challenge Nürburgring. Bei der Veranstaltung „Um die Westfalen-Trophy“ startet er zum fünften Mal in dieser Saison in der familiären GT- und Tourenwagen-Breitensportserie. Bei seinen vier bisherigen Starts gewann Gerhard dreimal und belegte einmal Rang zwei.

Mit dem Porsche 997 GT3 Cup (Baujahr 2011) will der Viersener, der 2013 den RCN Gesamtsieger-Cup holte, einen weiteren Gesamtsieg einfahren und damit einen weiteren Schritt in Richtung Titelverteidigung machen. „Da ich aus Termingründen den ersten Lauf auslassen musste, habe ich nicht daran geglaubt, dass ich auch in diesem Jahr den Cup holen kann. Zumal es im Gesamtsieger-Cup anders als im normalen Klassement kein Streichergebnis gibt. Nachdem es bisher für mich so gut gelaufen ist und die Konkurrenz etwas Pech hatte, will ich natürlich jetzt den Titel wieder gewinnen.“

Gerhard weiter: „Mit einem weiteren Gesamtsieg will ich meinen Vorsprung ausbauen. Ich freue mich aber auch aus anderen Gründen auf die Veranstaltung. Die Nürburgring-Nordschleife gehört zu meinen absoluten Lieblingsstrecken, dort macht das Fahren einfach Spaß. Andererseits ist die Rundstrecken-Challenge nach wie vor eine besondere Veranstaltung. Die Breitensportserie bietet noch echten Basissport mit einer großartigen Atmosphäre. Und der Austragungsmodus mit den 9 Sprintrunden ohne eine einzige Minute Training hat einfach einen ganz speziellen Reiz. Die ganze Veranstaltung hat ein bisschen was von einer Rallye-Veranstaltung und das finde ich richtig gut.“

Marc Poos, Teamchef und technischer Leiter von TAM-Racing: „Wir fahren gerne in der Rundstrecken-Challenge Nürburgring. Wir fühlen uns hier wohl und können als Team auch eine Menge lernen. Es macht natürlich auch Spaß, Erfolg zu haben und zu gewinnen.“

Quelle: JEB Presse